Alpengasthof Stallhäusl Söll in Tirol | Startseite arrow Das Stallhäusl arrow Chronik des Stallhäusl
  • Deutsch

Wir haben geöffnet.

 

Gmiatlich feiern in unserem neuen "alten" Stall 

 
Frühstück ab 9 Uhr
 
Durchgehend warme
 
Tiroler Küche bis 18 Uhr
Abends für Feierlichkeiten auf Reservierung
Sa. und So. mittags ofenfrischer Schweinsbraten
Täglich hausgmochte Brodakropfn


Montag und Dienstag Ruhetag

 
Chronik des Stallhäusl

Anno dazumal ...
Anno dazumal ...
Das Stallhäusl wurde ca. 1850 erbaut und diente bereits 1864 als Jausenstation. Zu dieser Zeit wurde auch die Straße in Form eines Forst- bzw. Schotterweges errichtet. Die Straße wurde 1989 asphaltiert. Im Jahre 1986 wurde das Stallhäusl von (meinen Eltern) Johann und Susanne Küchl vom Gasthaus Badhaus in Söll erworben. Das Stallhäusl wurde vorerst an verschiedene Pächter verpachtet, die das Alpengasthaus gastronomisch führten.

Im Sommer 2002 übernahm ich Helga Küchl, (Tochter vom Badhaus) das Stallhäusl. Im Jahre 2002 beschlossen wir umzubauen und komplett zu sanieren. Das Haus bietet heute in der neuen urigen Stube Platz für ca 80 Personen und im Stall bis zu ca 60 Personen. So wie von jeh her als Jausenstation, Gasthaus oder für Feste und Veranstaltungen.

"was du ererbt von deinen Vätern, erwirb es um es zu besitzen" (Goethe)